Rettungszentrale
Wien




































An der städtebaulich neuralgischen Situation am Donaukanal unterhalb der Einmündung des Wienflusses soll ein Rettungsgebäude (mit Rettungsstation, Schulungs- und Verwaltungsräumlichkeiten samt Hubschrauber- landeplatz auf dem Dach) konzipiert werden. Der dreigeschossige, dreihüftige, funktionell und ökonomisch optimierte Neubau wird vom Altbestand bewusst abgerückt. Es entsteht ein städtischer Platzbereich, der von einer verglasten Verbindungsbrücke überspannt wird. Die freie Form des Hörsaales tritt in Dialog zum klassisch gegliederten Altbestand und schafft einen spannungsvollen Kontrast zum geometrisch abstrakten Neubau.

Adresse
Radetzkystraße 1
A-1030 Wien

Status
nicht realisiert
EU-weiter, offener, einstufiger Wettbewerb 1999 - Ankauf

Planungsteam
Ruderstaller | Stögerer | Wittmann
Architekt Robert Ruderstaller
Architekt Herbert Stögerer
Architekt Helmut Wittmann

lageplan

re.
modellfoto schnitt grundriss axonometrie


modellfoto modellfoto modellfoto modellfoto